Institut für Holzqualität und Holzschäden - Dr. Rehbein und Dr. Huckfeldt

Holz

Insekten

Pilze

Preise

Versand

Vorträge

Publikationen

Kontakt

Bestimmung von Hausfäulepilzen (Preise, Auftragsformular) 

Versand

Seminare

Kontakt.

Schwamm

Vorträge

    

Bestimmung von holzzerstörenden Pilzen (Hausfäulepilzen, Bauholzpilzen, Schwamm, Fäulepilzen)

Die Bestimmung von holzzerstörenden Pilzen erfolgt bei uns in drei Schritten: 1. Die Bestimmung des Fäuletyps erfolgt visuell und wenn nötig auch mikroskopisch. Der Fäuletyp dient der Untermauerung des Diagnose-Ergebnisses und ggf. des Ausschlusses oder eben auch Einschlusses von Doppel- oder Mehrfachbefällen. 2. Auflichtmikroskopische Sondierung und Präparation des eingesendeten Materials für die nachfolgende durchlichtmikroskopische Untersuchung. Hier wird beurteilt, ob ein oder mehrere Fäulepilze vorliegen. 3. Durchlichtmikroskopische Untersuchung der Präparate zur Festlegung der holzzerstörenden Pilzart. Als Grundlage dienen uns die institutseigene Mycothek, die Erfahrung als Wissenschaftler und Fachautoren sowie unsere umfangreiche Literatursammlung für besondere Aufgabenstellungen. Aber auch die Erfahrungen als Dozenten für die Fäulepilz-Bestimmung. Die Aufzählung der modernen Bestimmungsliteratur für Hausfäulepilze kann hier entfallen, da sie zu großen Teilen aus unserem Hause stammt. Als Klassiker der allgemeinen Pilzbestimmung (Großpilze) seien hier nur wenige ausgewählte Werke erwähnt: BECH-ANDERSEN (1995), BREITENBACH / KRÄANZLIN (1984-2000), BERNICCHIA (2005), BERNICCHIA / GORJON (2010), BODDY et al. (2008), BRESINSKY / BESL (2003), BUTIN (1989), BUTIN / ZYCHA (1973) ... .

Sie möchten mehr zur Bestimmung von Hausfäule- und Bauholzpilzen wissen? Kein Problem, wir haben fast alles Wissenswerte auf 610 Seiten zusammengefasst und möchten Ihnen dies als Buchpublikation empfehlen, wenn Sie sich vertiefend mit dem Thema beschäftigen möchten.

Würfelbruch: Befall mit Moderfäulepilzen

Was benötigen wir von Ihnen (Probenmaterial zur Analyse von holzzerstörenden Pilzen)?

Um eine Fäulepilz-Bestimmung für Sie durchführen zu können, benötigen wir ausreichendes Probenmaterial. Sofern es Ihnen möglich ist, sollte das Probenmaterial Mycel, Stränge oder (und) Fruchtkörper umfassen, zudem sollten Sie befallenes Holz mitsenden, möglichst aus dem Übergang vom gesunden zum faulen Holz.

     -     Nähere Informationen zur Probenahme (pdf-Datei - IF-Holz-Merkblatt)

Hinweis: Klebestreifen sind für die Analyse von Fäulepilzen i.d.R. ungeeignet.

Können Sie die Vorgaben nicht einhalten (z. B. wenn keine sichtbaren Pilzteile vorliegen), so ist dies meist kein Problem, eine Bestimmung von holzzerstörenden Pilzen kann oft dennoch erfolgen. Es besteht jedoch - in Abhängigkeit von dem vorliegenden Material - ein höherer Aufwand bei der Probenvorbereitung. Rufen Sie uns an, gerne unterbreiten wir Ihnen ein entsprechendes Angebot.
Liegt in einem derartigen Fall ein Verdacht auf einen Befall mit holzzerstörenden Pilzen vor, sollte stets die Umgebung auf Stränge in Mauerwerk, Schüttungen etc. untersucht werden. Hierbei ist es oft von Vorteil einen Sachverständigen hinzuzuziehen. Gern nennen wir Ihnen einen in Ihrer Nähe oder geben Hinweise zur Sachverständigen-Wahl.

Sollte kein Fäulepilz-Befall vorliegen, vermerken wir auch dies im Gutachten. Dies ist oft bei Proben so, die wir zur Abgrenzung von Hausschwammbefällen bekommen. Aber auch wenn eine Holz-Mazeration (auch Holzkorrosion), eine Bakterienfäule, ein Insektenbefall oder auch nur Verfärbungen durch Algen, Schleim-, Bläue- oder Schimmelpilze vorliegen, beschreiben wir den Befall/Schaden.  Liegt jedoch ein ernsthafter Schaderreger vor, liegt hier unser Fokus.

Auch Befallsabgrenzungen an Balkenscheiben oder an Bohrkernen zur Kürzung des Sicherheitsabstandes bei Befall mit Echten Hausschwamm (Serpula lacrymans) in der Nähe - gemäß DIN 68800-4 (2012) - bieten wir an.

      -      So erreichen Sie uns - Kontakt.

      -      Auftragsformular zum Ausdrucken

Beratung
Prävention, Maßnahmen beim Auftreten von Holzschäden in Gebäuden, Festlegen der zu treffenden Maßnahmen und Überwachung.

Stränge des Echten Hausschwammes im Mauerwerk

 Fruchtkörper des Echten Hausschwamms (Serpula lacrymans): frisch mit weißem Zuwachsrand

Was erhalten Sie von uns (Preise)? 

Sie erhalten von uns ein schriftliches Gutachten als pdf-Datei mit folgenden Angaben (soweit verfügbar):

     -     Objekt-Angaben aus Ihrem Anschreiben (wenn gewünscht)

     -     Fäuleart und Familie des Schad-Erregers

     -     Botanischer (lateinischer) Name (nur dieser sind ein-eindeutig)

     -     Deutsche Namen (soweit vorhanden / gebräuchlich)

     -     Wichtige Daten zum Fäulepilz / zur Fäulepilz-Gruppe (in Form eines Merkblattes)

     -     Sanierungshinweise, wenn holzzerstörende Pilze vorliegen (in Form eines Merkblattes)

Ergänzend können die für die Pilzarten-Bestimmung relevanten Merkmale fotografisch erfasst und im Gutachten dargestellt werden (Achtung: Es fallen zusätzliche Kosten an).

Je nach Auftrag stellen wir Ihnen auf Wunsch die biologischen Daten zur vorliegenden Pilzart zusammen (sofern vorhanden; Achtung: Es fallen zusätzliche Kosten an). Das wichtigste steht in unseren über 50 Merkblättern zu allen wichtigen Fäulepilzen und Fäulepilz-Gruppen.
 

Moderfäule im mikroskopischen Bild     Altgedientes Holz: die Dichteunterschiede zwischen Früh- und Spätholz werden als Rillenstruktur sichtbar.

Sporen des Echten Hausschwammes (Serpula lacrymans) im mikroskopischen Bild      Vitalitätsuntersuchung: lebende Hyphen leuchten  grün.

Biologie

Fäulepilze haben eine spannende Biologie und interessante Eigenschaften. Wir haben vielen Informationen auf unseren Seiten zusammengetragen, oft in themenbezogenen Artikeln, die Sie z. T. kostenlos herunterladen können. An den Anfang haben wir eine Einführung gestellt - siehe folgenden Link. Speziell zur Hausschwammfrage gibt es einen eigenen Artikel, den Sie unter dem nachfolgenden Link erreichen. Das IF-Holz wünscht Ihnen ein informatives Lesen.
     -     Näheres zu Hausfäulepilzen

     -     Näheres zum Echten Hausschwamm (pdf-Datei)

     -     siehe auch online verfügbare Schriften (siehe unsere Publikationsverzeichnis)
 

Holz polarisiert Licht: Die Hoftüpfel haben umlaufende Holzfasern, so dass jeweils in rechten Winkeln, die Polarisationsrichtung den Polfiltern entsprechen, so dass diese Bereiche dunkel bleiben.       Lebende gefärbte Hyphen im Holz; Hyphen leucht grün, Holz mattgrün.

zurück - - - - Informationen zu Holz oder Hausfäulepilze - - - - vor
Autor: Dr. rer. nat. T. Huckfeldt; Impressum; Startseite hier klicken