Institut für Holzqualität und Holzschäden - Dr. Rehbein und Dr. Huckfeldt

Holz

Insekten

Pilze

Preise

Versand

Vorträge

Publikationen

Kontakt

Mykologe: Dr. rer. nat. Tobias Huckfeldt

 

Holzsachverständiger: Dr. rer. nat. Mathias Rehbein

Dr. Huckfeldt

 

Dr. Rehbein

Langjährige mykologische Praxis in der Bestimmung von Hausfäulepilzen und den Maßnahmen zur Vorbeugung und Beseitigung von Schäden (Hausschwamm, Kellerschwamm, Bläuepilze, Moderfäulepilze, andere Pilze und Bakterien).

 

Holzartenbestimmung, Beurteilung der Holzqualität sowie der Eigenschaften von Nutzhölzern, Bestimmung von Hausfäulepilzen, holzabbauenden Bakterien sowie der Einschätzung der Befallsintensität.

 

 

 

1996-1999

Tischerlehre

 

Studium

 

 

Studium

1992-1999

Studium der Biologie an der Universität Hamburg

 

1999-2006

Studium der Holzwirtschaft an der Universität Hamburg

 

Hauptfach: Allgemeine Botanik

 

 

Schwerpunkte: Forstnutzung

 

Erstes Nebenfach: Holzbiologie

 

 

Spezielle Holzbiologie

 

Zweites Nebenfach: Angewandte Botanik

 

 

Waldökosysteme

1998

Mündliche Diplomprüfungen

 

2006

Mündliche Diplomprüfungen

1998-1999

Diplomarbeit am Institut für Allgemeine Botanik, Abteilung Zellbiologie in Zusammenarbeit mit dem Ordinariat für Holzbiologie der Universität Hamburg

 

2006-2007

Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der Bundesforschungsanstalt für Forst- und Holzwirtschaft

 

Titel der Diplomarbeit: "Vitalitätsansprache holzzerstörender Gebäudepilze unter besonderer Berücksichtigung des Echten Hausschwammes (Serpula lacrymans (Wulf.: Fr.) Schroeter)"

 

 

Titel der Diplomarbeit: "Untersuchung der natürlichen Dauerhaftigkeit und Gebrauchseigenschaften von Substitutionshölzern für konstruktive Außenanwendungen"

 

Betreuer: PD Dr. H. Quader, Dr. G. Kleist

 

 

Betreuer: PD Dr. G. Koch

1999

Abschluss der Diplomarbeit mit "sehr gut"

 

2007

Abschluss: Diplomarbeit Note "sehr gut"

2000

Beginn der Doktorarbeit am Institut für Allgemeine Botanik, Abteilung Zellbiologie in Zusammenarbeit mit dem Ordinariat für Holzbiologie der Universität Hamburg

 

2007-2011

Promotionsstudium an der Universität Hamburg in Zusammenarbeit mit dem Johann Heinrich von Thünen-Institut (vTI-Hamburg)

 

Titel der Doktorarbeit: "Ökologie und Cytologie des Echten Hausschwammes (Serpula lacrymans) und anderer Hausfäulepilze"

 

 

Titel der Doktorarbeit: "Topochemische und feinstrukturelle Analysen des mikrobiellen und chemischen Zellwandabbaus zur Charakterisierung der Holzeigenschaften wichtiger Wirtschaftsbaumarten"

 

Betreuer: PD Dr. H. Quader und Prof. Dr. O. Schmidt

 

 

Betreuer: PD Dr. G. Koch (vTI-Hamburg)

 

Förderung: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) im Rahmen des Stipendiaten-Programms

 

2011

Disputation am 13.10.2011 und

2003

Disputation am 06.06.2003 und

 

 

Abschluss der Promotion mit "magna cum laude" (sehr gut) (als pdf-Datei)

 

Abschluss der Promotion mit "magna cum laude" (sehr gut)

 

2007-2011

Wissenschaftlicher Angestellter am Johann Heinrich von Thünen-Institut, Institut für Holztechnologie und Holzbiologie (HTB) im Rahmen der unten aufgeführten Projekte

2009-2011

Projekte: pilzMakrodata - ein Lehrprogramm zur Bestimmung und zum Kennen-Lernen der Merkmale von Hausfäulepilzen am Computer

 

2007-2009

Projekt: "Topochemische Untersuchungen zur Charakterisierung der natürlichen Dauerhaftigkeit von neu eingeführten Handelshölzern mit Hilfe der UV-Spektroskopie"

2004-heute

Pilzmikroskopierkurse z. B. für den DHBV

 

2009-2010

Projekt: "Topochemie und Feinstruktur des Zellwandabbaus durch holzzerstörende Pilze"

2006-heute

Jahrlicher Kurs: "Praxiswissen Sachkundenachweis Holzschutz am Bau", Referent für holzzerstörende Pilz etc. bei der Handwerkskammer Hamburg (ELBCAMPUS, Kompetenzzentrum Handwerkskammer Hamburg)

 

2011

Projekt(e): "Untersuchungen zur feinstrukturellen Veränderung künstlich gealterter Hölzer im Vergleich zur natürlichen Bewitterung" und "Bemessen kurzlebiger Holzpackmittel"

2009-heute

Betreuung von Doktor- und Masterarbeiten als Zweitanleiter oder externer Berater in Abstimmung mit dem jeweiligen Prüfungs-Ausschuss.

 

2007-2011

Projektübergreifende Tätigkeiten: Erstellen von Gutachten für die Fachgebiete Holzqualität und Holzschäden, Untersuchungen zur natürlichen Dauerhaftigkeit und künstlichen Bewitterung von Holzproben / -konstruktionen, Betreuung von Diplomarbeiten

 

 

 

2008-2012

Lehrauftrag an der Universität Hamburg im Rahmen des Seminars "Bestimmung und Eigenschaften von Nutzhölzern" im Studiengang Holzwirtschaft

1999-heute

Fachautor und Herausgeber; Publikationsliste

 

2007-heute

Fachautor und Herausgeber; Publikationsliste

2003-heute

Sachverständiger

 

2007-heute

Sachverständiger

2012-heute

Sachverständiger und Gesellschafter am Institut für Holzqualität und Holzschäden - Dr. Rehbein und Dr. Huckfeldt

Startseite hier klicken

zurück oder vor

Impressum; Autoren: Dr. rer. nat. M. Rehbein und Dr. rer. nat. T. Huckfeldt

Institut für Holzqualität und Holzschäden - Dr. Rehbein und Dr. Huckfeldt GbR